Anwendung der Infrarot-Thermografie

Die Infrarot-Thermografie ist eins der besten Werkzeuge zur Lokalisierung von Bereichen, an denen Energieverlust auftritt. Ihre Anwendung deckt ein breites Feld: von Gebäuden bis hin zu Industrieprozessen.

Thermografie kann in jeder Situation angewandt werden, wo ein Problem oder ein Energieverlust mittels eines Temperaturgradienten visualisiert werden kann.

Das Gerät, welches diesen Temperaturunterschied erkennt, ist die thermografische Kamera; diese erzeugt ein Bild mit Farben, die jeweils das thermische Profil eines bestimmten Objektes wiedergeben. Das Bild, das von einer Infrarrotkamera erzeugt wird, heisst: Thermografie oder Thermogram.

Die Anwendung einer thermografischen Kamera ermöglicht die Lokalisierung von Energieverlust-Problemen, ohne die Funktion der Einrichtung zu unterbrechen, minimisiert die vorbeugende Instandhaltung und auch die Zeit, die notwendig ist, um Leckagen festzustellen.

Thermografische Kameras werden breitflächig für Überprüfungen der vorbeugenden Instandhaltung eingesetzt; sie sind leistungsfähige Werkzeuge zur Überwachung und Diagnose des Zustands von Komponenten und Einrichtungen elektrischer und mechanischer Art. Mittels einer thermografischen Kamera können Probleme früh erkannt werden, so dass diese dokumentiert und korrigiert werden können, bevor sie ernsthaft werden und weitere Konsequenzen mit sich tragen.

Thermografien bieten auch wertvolle Information über den Zustand von Isolierungen an Leitungen und Ventilen. Die Überprüfung des Zustands des Isoliermaterials an Leitungen kann sehr wichtig werden, weil es wichtige Energieverluste oder Beschädigung anderer Einrichtungen vermeiden kann.

Ausser den bereits erwähnten Anwendungen gibt es viele weitere Fälle, bei denen die Thermografie zum Einsatz kommt. Zum Beispiel bei der Erkennung von Flamen: bei spezifischen Anwendungen erzeugen gewisse Fertigungsprozesse Abgase, die als Flamen brennen; diese Flamen können oft nicht mit dem menschlichen Auge erkannt werden. Mittels Thermografie ist es leicht zu erkennen, ob diese Flame brennt oder nicht.

Thermografie kann auch zur Überprüfung von Füllniveaus in Lagern oder Tanks herangezogen werden, da mittels Temperaturunterschied das Füllniveau der Flüssigkeit deutlich angegeben werden kann, was in der Industrie vom grossen Nutzen ist.

Thermografie wird auch verwendet, um warme Stellen an elektrischen Installationen zu erkennen, die auf Grund von Fehlern im System, ungleichmässige Lasten, lose Verbindungen, Funkenbildung usw., entstehen. Auch zur Feststellung von Überhitzung in Kugel- und Gleitlagern, so wie bei Motoren. Zur Feststellung der Wärme- oder Kälteverteilung in Öfen oder Kühlkammern. Zur Feststellung von Wasserleckagen an nicht sichtbaren Stellen in Betonstrukturen.

Die Vielseitigkeit in der Anwendung der Thermografie hat sie zu einem Grundwekzeug im Industrie- und Haushaltssektor gemacht.